Wasserbehandlung und Wasseraufbereitung nach Maß

Top-Company 2023

aqua-concept ist wieder kununu Top-Company

Vor Kurzem erhielt aqua-concept erneut das kununu-Siegel und darf sich damit offiziell „Top-Company 2023“ nennen. „Ich freue mich unheimlich über die erneute Auszeichnung als Top-Company! Damit unsere Mitarbeiter hochmotiviert und bestmöglich arbeiten können, bieten wir seit vielen Jahren u.a. ein überdurchschnittliches Betriebliches Gesundheitsmanagement, flexible Arbeitszeitmodelle, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Diversity & Gleichstellung, Aus- und Weiterbildung an. Die guten Bewertungen zeigen, dass unsere Mitarbeiter das schätzen und die Stimmung und der Zusammenhalt bei uns im Team auch während der letzten 3 Krisenjahre unverändert sehr gut ist!“, erklärt Dr. Andreas Detig, Geschäftsführer von aqua-concept, voller Stolz „Natürlich danke ich unseren Leitern der Compentence Center und unserem HR-Team, die Bedürfnisse unser Mitarbeiter wahrzunehmen und immer gute Lösungen zu finden - bei beruflichen wie auch privaten Problemen“ erklärt Andreas Detig. „So fällt es mir als Geschäftsführer auch leicht, eine Inflationsausgleichsprämie an alle Mitarbeiter über die kommenden 6 Monate auszuzahlen und damit die gestiegenen Energiekosten für uns alle erträglicher zu machen.“

Nur 5 Prozent der Unternehmen erfüllen Kriterien von kununu

Seit einigen Jahren gehört die kununu-Plattform zu den bekanntesten Bewertungsportalen für Arbeitgeber. Die Auszeichnung erfolgt auf Basis von Bewertungen auf dem Unternehmensprofil. Durch die strengen Kriterien konnten sich zuletzt nur etwa fünf Prozent der Unternehmen auf kununu für das Top Company-Siegel qualifizieren.

Die kununu-Bewertungen finden Sie hier

Wollen Sie auch Teil des aqua-concept-Teams werden?

Jetzt umschauen und bewerben

MIT EINEM GROSSEN DANKESCHÖN!

Unser Jahresrückblick 2022

Das Jahr 2022 war eins der erfolgreichsten Geschäftsjahre seit unserer Gründung vor mehr als 30 Jahren. Wir haben wieder Auszeichnungen gewonnen, unseren Umsatz deutlich gesteigert und vieles mehr zusammen erreicht. Wir haben Ihnen einen kleinen Slider mit unseren Jahres-Highlights zusammengestellt. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei all unseren begeisterten Mitarbeitern, unseren vielen Kunden, Zulieferern, Dienstleistern und Partnern im Netzwerk sehr herzlich bedanken: Sie haben uns geholfen, diese Erfolge zu erreichen und unsere Welt ein Stück nachhaltiger und besser zu machen!

Wir freuen uns mit Ihnen auch 2023 wieder spannende Projekte umzusetzen!

Ein Blick hinter die Kulissen?

Kommen Sie mit: Auf einen filmischen Rundgang durch unser Labor, unsere Produktion, unsere Ideenschmiede. Vielleicht dürfen wir Sie ja auch einmal persönlich hier in Gräfelfing begrüßen? Um über eine nachhaltige Firmenkooperation nachzudenken? Als aqua-concept stehen wir für innovative, umweltfreundliche Korrosionsschutzprodukte, Wärmeträgerfluids, Härtestabilisierer und Biozide. Wir freuen uns auf Sie!

Ausgezeichnet!

Zukunftspreis für aqua-concept

aqua-concept ist Zukunftspreisträger! Geschäftsführer Dr. Andreas Detig nahm bei der Gala letzten Freitag den Preis von Landrat Christoph Göbel entgegen. „Es erfüllt mich mit Stolz, dass wir im Landkreis München mit rund 28.000 Unternehmen zu den Zukunftspreisträgern zählen dürfen“, kommentiert Dr. Andreas Detig mit einem Lächeln.

Jury mit strategischem Nachhaltigkeitsmanagement überzeugt

Laut der Jury überzeugte aqua-concept vor allem mit strategischem Nachhaltigkeitsmanagement, innovativen Geschäftsmodellen und eigener Entwicklung. Hinzu kommt ein am Kerngeschäft orientiertes Engagement im Gemeinwesen sowie umfassende Maßnahmen im Handlungsfeld Ökologie. „Das Leitwort, das sich durch den Galaabend zog, war das Wort „Hartnäckigkeit“. Hartnäckig ist auch die aqua-concept mit ihrem Engagement für die Zukunft. Wir sind seit 2016 CO2-neutral, nutzen bei unseren Produkten nachhaltige Rohstoffe wie Bio-Bernsteinsäure und haben mehrere CO2-neutrale #Wärmeträgerflüssigkeiten und #Korrosionsschutzlösungen“, so Detig weiter.

Dank an die Initiatoren und die Organisatoren

Neben aqua-concept erhielten 5 weitere Unternehmen und 5 ehrenamtliche Initiativen die Auszeichnung. „Ich finde, dass Herr Landrat Göbel mit diesem Preis genau das richtige Signal für die jetzige Zeit setzt. Es braucht viele positive Signale und eine Aufbruchstimmung, damit wir die Herausforderungen der jetzigen Zeit zusammen meistern! Ganz herzlich möchte ich mich bei den Initiatoren, der Jury und den Gestaltern des Abends bedanken: Landrat Christoph Göbel, Philippe Ludwig, Phillip Dafe, Hans-Martin Weichbrodt, Susanna Bertschi und Angela Kesselring“, erklärt Detig abschließend.

Ausführlichere Informationen finden Sie hier

Erweitertes Schulungsangebot

Schulung nach VDI 3679

Die aqua-concept GmbH erweitert ihr Schulunsgangebot. Zur Umsetzung der 42. BImschV werden nun – neben den Schulungen nach VDI 2047 – auch maßgeschneiderte Schulungen nach VDI 3679 angeboten. Die Schulung soll die Betreiber von Nassabscheidern in die Lage versetzen eine hygienegerechte Verfahrenspraxis durch das Wissen aller erforderlichen Leitlinien und Handlungsanweisungen umzusetzen.

Sichern Sie sich Ihren Schulungsplatz

GeoTHERM in Offenburg

Treffen Sie uns auf der #GeoTHERM – 2.-3. März!

GeoTHERM in Offenburg: Hier trifft sich die geballte Fachkompetenz der Oberflächennahen und Tiefen Geothermie auf Europas größter Geothermie-Fachmesse mit Kongress. Mit über 150 Ausstellern und 3.500 nationalen und internationalen Fachbesuchern bildet die GeoTHERM die gesamte Wertschöpfungskette ab.

Vortragstipp: Konfigurator zur Dimensionierung geothermischer Wärmepumpensysteme

Oberflächennahe geothermische Systeme können bei der Beschleunigung der Wärmewende und Dekarbonisierung des Wärmesektors eine zentrale Rolle einnehmen. Sebastian Weck-Ponten von der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen stellt einen webbasierten Systemkonfigurator „GeoWPSys+Web“ vor. Der Konfigurator analysiert komplexe Zusammenhänge in der Dimensionierung geothermischer Wärmepumpensysteme. Beispielsweise können die Wärmepumpe und die angebundenen Erdwärmesonden kleiner dimensioniert werden, wenn die Wärmepumpe monoenergetisch anstatt monovalent betrieben wird.

aqua-concept berät zu #Wärmeträgerfluids für oberflächennahe Geothermie und kalte Nahwärmenetze

Wenn #Wärmeträgerfluids auf Ihrer Einkaufsliste stehen, beraten Sie unsere aqua-concept-Kollegen auf Stand 82 sehr gerne. Sie können aus einer großen, nachhaltigen Produktpalette die für Ihren Anwendungsbereich passende Flüssigkeit auswählen. Die #Wärmeträgerflüssigkeiten von aqua-concept eignen sich u.a. für Anwendungen in der oberflächennahen Geothermie und in kalten Nahwärmenetzen.

Wo finden Sie aqua-concept? Stand 82

Weitere Informationen zur GeoTHERM

Infos zu Wärmeflüssigkeiten für oberflächennahe Geothermie und kalte Nahwärmenetze finden Sie hier

Last Minute 07.12.2022

Frostschutz für Heizungen

Jetzt noch schnell die Heizung von Kunden frostsicher machen? Mit coracon® HF 6 Heizungsfrostschutz haben Sie ein patentes Helferlein an Ihrer Seite. Ihre Kunden können auch bei Temperaturen unter 0 0C mit ruhigem Gewissen die Heizungsanlage abstellen. Das System nimmt durch den Einsatz von coracon HF 6 keinen Schaden.

Wichtig: Korrosionsschutz und Stop von Kalkablagerungen

coracon® HF 6 sichert auch die Langlebigkeit der Anlage. Das Produkt schützt vor Korrosion, verhindert Schlammbildung und Ablagerungen von Kalk. Unterstützen Sie jetzt Ihre Kunden beim flexiblen Betrieb der Heizungsanlage und sorgen Sie für den perfekten #Frostschutz.


Jetzt hier bestellen

#klimafreundlicherBetrieb

aqua-concept darf Blueprint für betrieblichen Klimaschutz sein

Im Rahmen des Umweltpakts Bayern bekam aqua-concept kürzlich die Anfrage vom LfU in Augsburg, als Blueprint für klimafreundliche Betriebe zu dienen. „Ich bin sehr stolz darauf, dass wir als Best Practice-Beispiel vom Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) ausgewählt wurden und unsere CO2-Einsparungsmaßnahmen ein so großes Interesse finden. Wir möchten, dass viele der 900.000 bayerischen Unternehmen von unseren Erfahrungen der letzten 6 Jahre als CO2-neutrales Unternehmen profitieren, da wir nur zusammen die gesetzten Klimaschutzziele erreichen können“, erklärt Geschäftsführer Dr. Andreas Detig.

Acht Schritte zum klimafreundlichen Betrieb

Energie wird immer teurer und der Klimawandel schreitet voran – Grund genug für jedes Unternehmen, schnell zu handeln. Um den bayerischen Firmen bei dieser Herausforderung zu helfen, wurde das IZU (Infozentrum UmweltWirtschaft) geschaffen.

Damit Unternehmen einen Fahrplan zum „klimafreundlichen Betrieb“ haben, wurde das acht-Schritte-Programm formuliert.

Neugierig auf mehr Informationen?

Hier der Link zum Praxisbeispiel

CO2-neutal

Unsere Photovoltaikanlage ist live!

Am letzten Freitag um 15 Uhr ist es geglückt?: Unsere Photovoltaik-Anlage lieferte uns den ersten eigenen Strom. Wir werden in Zukunft rund 60% unseres Stromes – für aqua-concept und #Schicht - selbst produzieren – ganz im Sinne unserer gelebten CO2-Neutralität seit 2016.

Am sonnenlosen Wochenende 100 kWh ins Netz eingespeist

Und das Schöne an der Sache: Obwohl das Wetter am letzten Wochenende kühl und trüb war und kaum ein Sonnenstrahl Gräfelfing erwärmte, lieferte die Anlage innerhalb von nur 48 Stunden schon über 100 kWh ins Stromnetz. Unser nächster Schritt wird es sein, eine Monitoring-Tafel in unseren Räumlichkeiten anzubringen – damit jeder sofort sehen kann, wie viel Dach-Power gerade produziert, ins öffentliche Netz fließt oder selbst genutzt wird.

Gemietete Räumlichkeiten und eigene PV-Anlage: Geht das?

Ja, das geht! Wir haben durchgerechnet, in wie vielen Jahren sich unsere PV-Anlage rentiert. Auch den Eigentümer unserer Unternehmensräume in Gräfelfing überzeugte die Idee, dass ein Mieter mit selbst erzeugtem Strom bei steigenden Energiepreisen ein sehr zukunftsfähiger Mieter ist. Vielleicht können wir ja auch Sie mit unserer Idee inspirieren, über mehr Autarkie – Strom und Wärme betreffend – nachzudenken?

neue VDI-Richtlinie

VDI 6044 geht 2023 an den Start – mit aqua-concept-Expertise

Letzte Woche war es soweit: Nach der Diskussion der wenigen Einsprüche zum Gründruck geht nun im 1. Quartal 2023 die neue technische Regel des VDI für die „Vermeidung von Schäden in Kalt- und Kühlwassersystemen“ an den Start. „Fünf Jahre lang haben wir sehr intensiv in vielen Sitzungen diskutiert und für ein sehr gutes Ergebnis gearbeitet. Durch das jahrzehntelange Know-how bei aqua-concept, unsere zahlreichen #VDI-Schulungen und hunderten Kunden mit Kühlwassersystemen konnte ich ein gutes Stück zu diesem wichtigen Regelwerk beitragen“, erläutert Dr. Andreas Detig, Geschäftsführer von aqua-concept.

Hohe 5-stellige Anzahl an Bestandsanlagen betroffen

Die neue VDI-Richtlinie wird, nach unserer aktuellen Einschätzung, eine hohe 5-stellige Anzahl von Bestandsanlagen, aber auch sehr viele Neuanlagen inklusive dem Bereich der Erneuerbaren Energien, wie #Wärmepumpen mit Kühlsole-Kreisläufen oder kalte Nahewärmenetze, betreffen. Denn der Anwendungskreis gilt für alle Systeme unter 40°C mit einem Volumen von mindestens 1.000 Litern. Dazu zählen auch alle Systeme, die mit #Frostschutz gefüllt sind. Selbstverständlich bietet die aqua-concept alle Produkte und Dienstleistungen rund um die neue VDI 6044 an. Fragen Sie uns, wenn Sie den Stand der Technik umsetzen müssen.

 

 

x

Service-Center

Wir helfen Ihnen schnell und kompetent.

Ihr Ansprechpartner: 
Dr. Andreas Detig
Geschäftsführer
Tel. 089 899 369-0
E-Mail: a.detig@aqua-concept-gmbh.eu