10 Jahre aqua-concept und Schicht GmbH

Die aqua-concept und die Schicht GmbH arbeiten Hand in Hand

In diesen turbulenten Zeiten sind gute Nachrichten enorm wichtig. Darum freuen wir uns ganz besonders über ein historisches Ereignis:
Am 1. April 2010 wurde die Schicht GmbH eine 100 %ige Tochter der aqua-concept GmbH. Seitdem arbeiten beide Unternehmen Hand in Hand und sorgen dafür, dass die Welt der  Wasserbehandlung leistungsstärker, gesünder und umweltschonender wird.
Die aqua concept GmbH ist 1991 als vollständig eigenständiges und unabhängiges Unternehmen aus einer Spezialabteilung der Bayrol Deutschland GmbH  hervorgegangen. Die Schicht GmbH wurde 1978 von Manfred und Reinhard Schicht gegründet.
Beide Unternehmen gehören heute mit ihren unterschiedlichen Geschäftsfeldern zu den führenden Wasseraufbereitern Deutschlands und sind als CO2-kompensierte Unternehmen insbesondere im Bereich umweltverträglicher Produkte Vorreiter auf dem Markt.

Legionellenbekämpfung von A bis Z

Die Ausbrüche von Legionellen in Warstein 2013 und Jülich 2014 haben es gezeigt. Verdunstungskühlanlagen können Quelle gefährlicher Infektionen sein. Doch Kühltürme sind nicht der einzige Infektionsherd. Überall dort, wo Wasser fein zerstäubt wird und Aerosole entstehen, können sich gefährliche Legionellen über die Luft verbreiten.
Ob Kühlturm, Trinkwasser-Anlagen, Springbrunnen oder Nassabscheider. Sie alle bergen das Risiko, zur Quelle von Legionellen-Infektionen zu werden. Denn das umlaufende Wasser hat eine für die Vermehrung dieser Bakterien optimale Temperatur und bietet aufgrund seines Kontakts mit der Atmosphäre ein reiches Nahrungsangebot.
Darum schreibt der Gesetzgeber für all diese Bereiche spezifische Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor. 
 

Legionellen im Kühlturm (42. BImSchV.) 

Legionellen im Trinkwasser (TrinkwV.)

Legionellen im Nassabscheider (42. BImSchV.) 

Legionellen im Springbrunnen (DIN SPEC 31062)

Die aqua-concept  und die Schicht Wasseraufbereitung bieten Ihnen individuelle Lösungen für Prävention und Notfälle.

Alles Wichtige zum Thema Legionellen gibt´s hier

 

CORONA-AKTUELL

RKI warnt vor Legionellen durch stillgelegte Leitungen

Hotels, Schwimmbäder, Sporteinrichtungen, Teile von Altenheimen oder Krankenhäusern. Sie alle waren während des Lockdowns geschlossen oder standen zum Teil längere Zeit leer. Beste Voraussetzungen für ungehemmtes Legionellenwachstum in Trinkwasseranlagen. Davor hat jetzt auch das RKI in seinem epidemiologischen Bulletin gewarnt.
Durch das Einatmen von legionellenhaltigen Aerosolen z.B. beim Duschen können sich die Nutzer mit der sogenannten Legionellose infizieren. Sie führt zu teilweise tödlich verlaufenden Lungenentzündungen. Bis zu 3.000 Menschen sterben jährlich an dieser Infektion.

Wir helfen Ihnen bei Legionellen im Trinkwasser

Betreiber müssen bestimmungsgemäßen Betrieb sicherstellen
Daher müssen Betreiber dieser Einrichtungen im Vorfeld der Wiedereröffnung die erforderlichen technischen Maßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos beachten. Die Maßnahmen vor Wiederinbetriebnahme einer Trinkwasseranlage sind in den bekannten Technischen Regelwerken beschrieben: u. a. in den Richtlinien DIN EN 806-5 und VDI 6023 sowie in den Arbeitsblättern W551 und W557 des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW). Hinweise zu gesundheitlichen Aspekten von Trinkwasserinstallationen finden sich auch in dem kostenlos vom Umweltbundesamt (UBA) herausgegebenen Ratgeber „Trink was – Trinkwasser aus dem Hahn“.

Download Epidemiologisches Bulletin des RKI

VDI 6044
Wir gestalten mit

Der frühe Vogel fängt den Wurm. Wir gehören zu den Vorreitern bei der Umsetzung neuer gesetzlicher Vorschriften. Wir sind zertifizierter VDI-Schulungspartner für die VDI-MT 2047 und mit über 60 Schulun-gen und über 2.800 Teilnehmern einer der größten Anbieter auf dem Markt. So können wir uns schon in frühen Entwicklungspha-sen im Markt positionieren. Wir sind Mitglied in verschiedenen VDI-Fachgruppen und bestimmen hier aktiv die Richtung mit.
Aktuell arbeiten wir im Gremium zur VDI 6044 zur Vermeidung von Schäden in Warmwasser-, Kalt-wasser- und Kühlkreisläufen. Insbesondere bei größeren ge-schlossenen Kaltwassernetzen ergeben sich im Betrieb erhebliche biologische und chemische Belas-tungen, die zu Korrosion führen. Bereits nach wenigen Jahren muss das Umlaufwasser gereinigt werden und Korrosionsschäden beseitigt werden. Ein umfassendes Monitoring ist für die Betreiber meist unerlässlich. Das Problem: Derzeit gibt es keine allgemein anerkannte Regel der Technik. Darum wird das dringend nötige Monitoring oft unterlassen. Wasseranalysen, wenn sie denn vorliegen, können meist vom Betreiber nicht interpretiert werden. Die Folge: Konkrete Maßnahmen zur Verhinderung der Korrosion bleiben aus. Die neue Richtlinie VDI 6044 wird auf Basis der BTGA-Regel 3.003 (Geschlossene wassergeführte Kalt- bzw. Kühlwasserkreisläufe – Zuverlässiger Betrieb unter wassertechnischen Aspekten) erarbeitet und soll die nötige Sicherheit und Klarheit für den Betreiber schaffen. 

CO2-Neutralität.
Wir sind Vorreiter.

Ab 2020 wird das Unternehmen Bosch das erste große Industrieunternehmen sein, das keinen CO2-Fußabdruck mehr hinterlässt und die Politik diskutiert über eine CO2-Steuer. Endlich, muss man sagen, tut sich was. Die aqua-concept hat mit seinem Tochterunternehmen Schicht GmbH diesen Weg schon vor langer Zeit eingeschlagen. Bereits seit Januar 2016 sind beide Unternehmen CO2-neutral gestellt und damit Vorreiter für die gesamte Branche.

Wir übernehmen Verantwortung

Jeder muss beim Klimaschutz seinen Beitrag leisten. Dieser Verantwortung sind wir uns seit langem bewusst. Darum liegt unser Schwerpunkt von jeher auf der Entwicklung und dem Vertrieb von Produkten mit bestmöglicher Umweltverträglichkeit. Hergestellt aus nachwachsenden Rohstoffen mit Hilfe innovativer und CO2-minimierter Bioproduktion, helfen unsere Produkte nachhaltige Ziele zu erreichen, ohne dabei auf Qualität und Leistung verzichten zu müssen. Sukzessive stellen wir auch unsere Produkte CO2-neutral. Mehr

x

Service-Center

Wir helfen Ihnen schnell und kompetent.

Ihr Ansprechpartner: 
Dr. Andreas Detig
Geschäftsführer
Tel. 089 899 369-0
E-Mail: a.detig@aqua-concept-gmbh.eu