Zrobimy Panstwu perfekcyjna wode.
Zrobimy Panstwu perfekcyjna wode.
Schulungen

VDI 2047 GBG-Partnerschulung
Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen

In unseren Schulungen erfahren Sie alles, was Sie über den hygienisch einwandfreien Betrieb von Verdunstungskühlanlagen wissen müssen. Die Veranstaltungen richten sich an alle, die Verdunstungskühlanlagen errichten, instandhalten und/oder warten. Die Richtlinien der VDI 2047 sind die Voraussetzung für die Umsetzung der 42. BImSchV.

Lassen Sie sich jetzt bei uns VDI-zertifizieren

  • Wir sind einer der größten VDI Schulungspartner mit bisher über 1.350 Schulungsteilnehmern.
  • Wir bieten bundesweit auf Wunsch auch Inhouse Schulungen an.
  • Mit unseren sechs eigene VDI Referenten bieten wir Ihnen bei ausreichender Teilnehmerzahl eine Durchführungsgarantie.

Innerhalb einer Schulungspartnerschaft mit dem VDI-GBG führen wir bereits sehr mehreren Jahren bundesweit VDI-konforme Schulungen durch.
Unmittelbar nach der Schulung findet eine schriftliche Prüfung nach den Vorgaben des VDI statt zur  "Hygienisch fachkundigen Person"  gemäß 42. BImSchV, § 3, Absatz 4.
Mindestens 60 % jedes Themengebiets müssen richtig beantwortet sein. Teilnehmer, die nicht bestehen, können die Prüfung zu einem späteren Zeitpunkt in einer kostenlosen Folgeveranstaltung nachholen.
Nach bestandener Prüfung erhalten Sie von uns eine original VDI-Urkunde.

Jetzt anmeldenDie Teilnehmerzahlen sind begrenzt.

Für wen sind unsere Schulungen zur VDI 2047-2 wichtig:

  • Betreiber und Instandhalter von Verdunstungskühlanlagen
  • Anlagenplaner
  • Behördenvertreter
  • Techniker, Betriebsingenieure
  • Monteure der Technischen Gebäudeausrüstung
  • Hausmeister

Unsere Seminarthemen:

  • Aufbau und Funktionsbetrieb von Verdunstungskühlanlagen
  • Relevante Grundlagen der Mikrobiologie, Vorkommen und Risiken durch Legionellen, medizinische Aspekte
  • Relevante Grundlagen der Wasserchemie sowie von Korrosionsvorgängen
  • Überwachung von Anlagen
    • Kontrolle chemischer und physikalischer Kenngrößen
    • Mikrobiologische Bestimmung und Probenahme
    • Kontrolle des Einsatzes von Bioziden
  • Instandhaltung von Anlagen einschließlich Desinfektion
  • Maßgebende Gesetze, Vorschriften und weitere technische Regeln
  • Neue Pflichten und Aufgaben durch die 42. BImSchV.
  • Diskussion
  • Prüfung

Was ist eine hygienisch fachkundige Person?

In der 42. BImSchV wird eine „hygienisch fachkundige Person“ zur Erstellung der Gefährdungsbeurteilung gefordert.
Die Mindestanforderungen an diese Person sind die Schulungen nach VDI 2047 Blatt 2 oder VDI 6022 Blatt 4  sowie eine bestandene Prüfung zur "Hygienisch fachkundigen Person" gemäß 42. BImSchV, § 3, Absatz 4.
Neben diesen Mindestanforderungen sollte diese Person umfassende Kenntnisse über die Anlagentechnik sowie Vor-Ort-Kenntnisse besitzen.

x

Service-Center

Wir helfen Ihnen schnell und kompetent.

Ihr Ansprechpartner: 
Dr. Andreas Detig
Geschäftsführer
Tel. 089 899 369-0
E-Mail: a.detigaqua-concept-gmbh.eu